Krawall Foren

Zurück   Krawall Foren > Offtopic > Gesellschaft, Politik, Menschen & Soziales
Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Thema bewerten
Alt 18.03.2010, 19:59   #1
Plague91
Oberchecker
 
Benutzerbild von Plague91
 
Registriert seit: Dec 2007
Beiträge: 279
Facharbeit: Erdbeben in Haiti - Gründe und Konsequenzen

Hiho,

ich bin im moment damit beschäftigt meien Facharbeit zu schreiben. Eher gesagt, ist sie endlich fertig Nurnoch ein bisschen Feinschliff ist nötig. Ich wollte euch einmal meine Einleitung präsentieren und fragen, was ihr denn davon haltet. Vllt. kommt der Rest ja auch noch. Wäre echt toll, wenn ihr positive wie negative kritik äußern würdet und mir Verbesserungsvorschläge geben könntet...

Mfg


Erdbeben in Haiti vom 12.01.2010 - Gründe und Konsequenzen



In meiner Facharbeit beziehe ich mich auf die aktuelle Situation Haitis, das durch ein schweres Erdbeben stark getroffen wurde.
Hierzu werde ich zuerst anhand von Karten und Satellitenbildern die Plattentektonik der Karibik darstellen. Wieso ist gerade hier ein kritischer Brennpunkt? Und wie kam es genau zum Beben?
Anhand dieser Leitfragen möchte ich aufzeigen, wie es zu der Stärke des Bebens kommen konnte. Die Plattentektonik der Erde ist ein faszinierendes Thema und ein wichtiger Bereich in der Geografie.
Auch in Zukunft wird die Plattentektonik, im wahrsten Sinne des Wortes, die Welt bewegen und ist somit immer ein aktuelles Thema.
Im weiteren werde ich untersuchen, wieso das Erdbeben Haiti so stark traf. Hierzu gehe ich auf die Geschichte Haitis ein und die momentane wirtschaftliche Lage sowie Entwicklung in den letzten Jahren. Welche Folgen hat nun das Beben für die Region? Worauf wird sich Haiti einstellen müssen?
Letztendlich gilt es dann noch zu klären, wieso das Beben so viel Zerstörung und Todesopfer mit sich brachte. Hierzu wird es nötig sein, die Hauptstadt Haitis, Port-au-Prince einmal häher zu betrachten. Wo liegt Port-au-Prince? Wie sind die Gebäude geschaffen? War es vorher abzusehen, dass ein Beben möglicherweise so viele Opfer fordern könnte?
Ich habe das Thema gewählt, da es momentan sehr aktuell ist.Es ist tragisch, was mit den Bewohner von Haiti geschah. Es ist interessant zu sehen, wo nun dafür die Gründe liegen und einmal näher nachzuhaken.


Das Beben am 12.01.2010 hat sich um 16.53 Uhr Ortszeit (22.53 MEZ) ereignet. "Wie das seismologisch-geologische Institut der USA (USGS) mitteilte, lag das Epizentrum etwa 16 Kilometer westlich von Port-au-Prince in zehn Kilometern Tiefe."1
Das Beben hatte eine Stärke von 7,0 und mehrere Nachbeben, wobei die Stärksten mit 5,9 und 5,5 immernoch recht heftig waren.2 Das Beben war das schwerste seit 150 Jahren.3
Es kamen geschätzt 300.000 Menschen ums Leben.4




1http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,671620,00.html

2http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,671620,00.html

3http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...hilfe?page=all

4http://www.stern.de/wissen/natur/hai...s-1545412.html
__________________
Meine Lerserwertungen:
http://www.krawall.de/web/userreview...id,268716/s,,c
Plague91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2010, 20:38   #2
Gast21229
Cooler Shaker
 
Registriert seit: Jun 2003
Beiträge: 3.320
Tag!

Interessantes Thema da aktuell und relevant, wenn man den aktuellen geologischen Diskurs dazu verfolgt.

Was ich nicht so toll finde, ist dass du das am Anfang sehr schnell abreißt. In nur einer Zeile sagst du warum du dich mit dem Thema auseinandersetzt. Eigentlich besteht die Einleitung nur aus Fragen. Formulier das besser im FLießtext und geh in den ersten 2 oder 3 Absätzen etwas mehr auf Haiti und das Erdbeben ein. Dann sollte dein Forschungsinteresse kommen. Warum Plattentektonik, warum Haiti, warum in diesem Umfang. Dann erläutest du wie du vorgehen willst: Was für Materialien betrachtest du und warum?
Jetzt solltest du konkrete Fragen aufwerfen, denen du dich annehmen willst. Die kannst du auch gerne als Fragen formulieren.
Als letztes solltest du die Gliederung deiner Arbeit vorstellen; so wie du es hier auch schon gemacht hast. Aber eben am Schluss der Einleitung.

Noch etwas: Hast du den Text hier per copy&paste eingefügt? Wenn ja, dann sind noch einige Rechtschreibefehler drin.

Wann ist denn Abgabe?

Gutes Gelingen noch!
Gast21229 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2010, 20:42   #3
Plague91
Oberchecker
 
Benutzerbild von Plague91
 
Registriert seit: Dec 2007
Beiträge: 279
Uiui hmm klingt ja nich gut Danke für die schnelle Kritik werde es verbessern Abgabe wäre Montag. Und ja ist copy&paste, allerdings habe ich auf so sachen noch keinen wert gelegt. Werde es aber auf jedenfall mir nochmal ansehn. Danke
__________________
Meine Lerserwertungen:
http://www.krawall.de/web/userreview...id,268716/s,,c
Plague91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2010, 21:10   #4
zocki76
Krawallmacher
 
Benutzerbild von zocki76
 
Registriert seit: Jun 2005
Beiträge: 1.336
Das ist noch keine wissenschaftliche Arbeit, eine Facharbeit bereitet dich aber indirekt darauf vor. Deswegen versuche vielleicht bessere Quellen als die populäre Presse (spiegel) zu finden. Evtl. gibt es statistische Daten bei NGOs (UNICEF, UNESCO, IRC, etc.). Das erweckt mehr vertrauen als die hiesige "Propagandapresse". Also für eine Einleitung reicht Der Spiegel ja vielleicht, doch glaubwürdig klingt es erst mit "richtigen" Quellen...
__________________
1984 war nicht als Anleitung gedacht!
zocki76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2010, 21:17   #5
Gast21229
Cooler Shaker
 
Registriert seit: Jun 2003
Beiträge: 3.320
Zitat:
Zitat von zocki76
Das ist noch keine wissenschaftliche Arbeit, eine Facharbeit bereitet dich aber indirekt darauf vor. Deswegen versuche vielleicht bessere Quellen als die populäre Presse (spiegel) zu finden. Evtl. gibt es statistische Daten bei NGOs (UNICEF, UNESCO, IRC, etc.). Das erweckt mehr vertrauen als die hiesige "Propagandapresse". Also für eine Einleitung reicht Der Spiegel ja vielleicht, doch glaubwürdig klingt es erst mit "richtigen" Quellen...

Das wars, was ich auch noch sagen wollte
Aber immerhin geht SPIEGEL mehr als Wikipedia. Solltest du irgendwo Wikipedia als Quelle haben, rate ich dir dringend eine andere Quelle zu recherchieren/zitieren.
Auch wenn man in einer Facharbeit noch nicht mit gängigen wissenschaftlichen Standards arbeitet, sollte man doch wissen, dass es solche gibt und sich versuchen dran zu halten. Das macht eindruck!
Gast21229 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2010, 19:16   #6
IoweUaNick
Ja hallo erstmal...
 
Benutzerbild von IoweUaNick
 
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 9
Wobei man Wikipedia nicht grundsätzlich verurteilen sollte. Es gibt wohl z.B. im Bereich Fotografie kaum aktuellere Nachschlagewerke, zumal die Artikel dort ständig von tausenden gelesen und korrigiert werden.
Bin aber grundsätzlich auch kein Freund von Wiki. nur hat es halt auch ein gewisseses Potential finde ich.
__________________
"Ich spiele also bin ich."
IoweUaNick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2010, 20:08   #7
ChiefGonzo
Krawallmacher
 
Registriert seit: Apr 2003
Beiträge: 1.279
Zitat:
Zitat von IoweUaNick
Wobei man Wikipedia nicht grundsätzlich verurteilen sollte.

Für wissenschaftliche Artikel bzw. Quellen schon.
ChiefGonzo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2010, 14:57   #8
blasthaus
Moderator
 
Benutzerbild von blasthaus
 
Registriert seit: Sep 2001
Beiträge: 5.422
Zitat:
Zitat von ChiefGonzo
Für wissenschaftliche Artikel bzw. Quellen schon.

Nun, es ist schwierig Wikipedia zu zitieren, aber für Diagramme und Bilder wird es gerne genutzt, man muss halt Datum und Uhrzeit mit angeben. Dann kommt es auch noch darauf an, welche Wissenschaft, mein Prof für organische Chemie sagte, er würde kein Skript ausgeben, Wikipedia erfüllt den gleichen Zweck (war aber auch nur die Einführungsveranstaltung). Man findet auch mal ganz gerne neueste Erkenntnisse in Wikipedia, die noch nicht in den Lehrbüchern angekommen sind, aber es empfiehlt sich immer die Originalarbeit zu zitieren.
__________________
Ungemach. What is it good for?
blasthaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2010, 16:59   #9
ChiefGonzo
Krawallmacher
 
Registriert seit: Apr 2003
Beiträge: 1.279
Zitat:
Zitat von blasthaus
Nun, es ist schwierig Wikipedia zu zitieren, aber für Diagramme und Bilder wird es gerne genutzt, man muss halt Datum und Uhrzeit mit angeben.

Das ist immer so wenn man aus dem Internet zitiert, was nebenbei auch völlig in Ordnung ist.
Allerdings hat darf man Wikipedia keineswegs als Quelle angeben bzw. die Dinge dort nicht in WISSENSCHAFTLICHEN Veröffentlichungen verwenden.
Wenn dein Prof dies locker sieht ist das wahrscheinlich praktikabel aber streng genommen nicht ok da z.B. man sich hier verdeckt selbst die passende Inhalte schaffen kann.Richtige Veröffentlichungen kannst du so auf jeden Fall nicht schreiben. Die würden niemals durch den review prozess kommen.

Zitat:
Zitat von blasthaus
Man findet auch mal ganz gerne neueste Erkenntnisse in Wikipedia, die noch nicht in den Lehrbüchern angekommen sind, aber es empfiehlt sich immer die Originalarbeit zu zitieren.

Dafür schaut man ja auch separat noch nach Veröffentlichungen, Konferenzen etc. und nicht nur nach Fachbüchern

Geändert von ChiefGonzo (21.03.2010 um 17:01 Uhr).
ChiefGonzo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 08:49   #10
Gast187226
RL-Vernachlässiger
 
Benutzerbild von Gast187226
 
Registriert seit: Jul 2006
Beiträge: 813
Gast187226 eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von IoweUaNick
Wobei man Wikipedia nicht grundsätzlich verurteilen sollte. Es gibt wohl z.B. im Bereich Fotografie kaum aktuellere Nachschlagewerke, zumal die Artikel dort ständig von tausenden gelesen und korrigiert werden.
Bin aber grundsätzlich auch kein Freund von Wiki. nur hat es halt auch ein gewisseses Potential finde ich.

Man kann Wikipedia auf jeden Fall gut als Einstieg wählen um sich selbst einzulesen Und dann gibt man eben die Links an, die in Wikipedia auch als Quellen angegeben sind...
So kommt man um das leidliche Thema herum und hat relativ schnell seine Quellen zusammen (Jaja, ich weiß! Für wissenschaftliche Arbeiten völlig unzureichend, aber für die Facharbeit reichts...)

Gruss,
Moki
Gast187226 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 18:59   #11
1st General
Krawallmacher
 
Benutzerbild von 1st General
 
Registriert seit: Jul 2007
Beiträge: 1.512
stimme GER_Moki völlig zu, zumal eine vielzahl von artikeln als quellen/nachweise entsprechend einschlägige fachliteratur angeben.
__________________
[Hier könnte Ihre Werbung stehen!]
1st General ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2010, 15:12   #12
Plague91
Oberchecker
 
Benutzerbild von Plague91
 
Registriert seit: Dec 2007
Beiträge: 279
Kann ddas Thema bitte geschlossen udn gelöscht werden? Ist ja nun nicht mehr aktuell
Danke für die Hilfe!!

MFG
__________________
Meine Lerserwertungen:
http://www.krawall.de/web/userreview...id,268716/s,,c
Plague91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2010, 17:03   #13
ChiefGonzo
Krawallmacher
 
Registriert seit: Apr 2003
Beiträge: 1.279
Zitat:
Zitat von Plague91
Kann ddas Thema bitte geschlossen udn gelöscht werden?

Das Internet vergisst nicht
ChiefGonzo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2010, 18:02   #14
Plague91
Oberchecker
 
Benutzerbild von Plague91
 
Registriert seit: Dec 2007
Beiträge: 279
Zitat:
Zitat von ChiefGonzo
Das Internet vergisst nicht

warum sollte es auch?^^
__________________
Meine Lerserwertungen:
http://www.krawall.de/web/userreview...id,268716/s,,c
Plague91 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:13 Uhr.